Mitnahme von Haustieren in Bahn

Im geeigneten Behältnis - kein Problem

Mitnahme von Haustieren

Lebende Haustiere, die klein (bis zur Größe einer Hauskatze), ungefährlich und in geschlossenen Behältnissen (z. B. Tierboxen) wie Handgepäck untergebracht sind, können mitgenommen werden. Die Behältnisse müssen so beschaffen sein, dass Beeinträchtigungen für Personen und Sachen ausgeschlossen sind.

Mitnahme von Hunden – Kein Problem

Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitgenommen werden.

Größere Hunde & Hunde die nicht im Transportbehälter reisen, zahlen Sie den halben Fahrpreis. Hierbei ist zu beachten, dass Ihr Hund den halben Preis auf den Flexpreis oder den halben Preis für die Sparpreise zahlt.

Bei der Reise mit Länder-Tickets und dem Schönes-Wochenende-Ticket werden entgeltpflichtige Hunde als erwachsene Person berechnet.

Bei Auslandsreisen zahlt Ihr Hund grundsätzlich den Kinderfahrpreis 2. Klasse.

Die Buchung von Sitzplatzreservierungen für Hunde sind nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass alle Hunde, die nicht in einem Transportbehälter mitgenommen werden, an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen müssen.

Blindenführhunde und Begleithunde eines schwerbehinderten Menschen sind vom Maulkorbzwang ausgenommen.

In Nachtzügen ist die Mitnahme von Haustieren nur bei Buchung eines ganzen Abteils zur alleinigen Nutzung möglich.

Sie haben Fragen zur Mitnahme von Haustieren?

Die freundlichen Mitarbeiter vom Reisecenter Plagwitz stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie gern bei Ihrer Reiseplanung!